Sie haben Fragen zu unseren Artikeln?
Wir beraten Sie unter der Rufnummer:
0951 / 30 29 77 2

Wir sind für Sie erreichbar von
Mo-Fr 10:00-13:00 Uhr
und 14:00 bis 17:00 Uhr
Sa 10:00-13:00 Uhr
Ist ein Artikel nicht verfügbar? Kein Problem, sprechen Sie uns einfach an und wir prüfen ob wir den gewünschten Artikel kurzfristig beschaffen können. Zum Kontaktformular
20 Mark - Deutschland
 
20 Mark - Deutschland
Wilhelm II. v. Preußen (div. Jahrgänge)
529,00 €  
Steuerbefreit nach § 25c UStG
zzgl. Versand
 
Art-Nr. AGKG-DMK-20MWIID
Lieferzeit 5-7 Tage* 5-7 Tage*
 
Menge


Edelmetall:
Gold
Feingewicht:
7,16 gr.
Herkunftsland:
Deutschland
Hersteller:
Münzprägeanstalt Deutschland
Feingehalt:
900 / 1000
Nennwert:
20 Mark
Jahrgang:
verschieden
Art:
geprägt
Produktart:
Münze
Erhaltung:
ss-vz
Durchmesser:
22,50 mm
Dicke:
1,40 mm

20 Mark - Wilhelm II (Preußen)

Historischer Kontext

Wilhelm II. war von 1888 bis 1918 Kaiser des Deutschen Reiches und König von Preußen. Seine Regierungszeit war geprägt von einer expansiven Außenpolitik und einer starken Fokussierung auf Militär und Marine, was letztendlich zu Spannungen innerhalb Europas und zur Beteiligung Deutschlands am Ersten Weltkrieg führte. Die Goldmünzen mit seinem Konterfei wurden während seiner Herrschaft geprägt und spiegeln die wirtschaftliche und politische Bedeutung dieser Epoche wider.

Beschreibung der Münze

Die 20 Mark Goldmünze Preußen mit Wilhelm II zeigt auf der Vorderseite das Portrait von Kaiser Wilhelm II, oft in Militäruniform, was seine Rolle als Oberbefehlshaber der Armee betont. Die Rückseite der Münze zeigt den preußischen Adler sowie Angaben zu Wert und Prägejahr. Die Münze besteht aus 900er Gold, hat einen Durchmesser von etwa 22,5 mm und wiegt 7,965 Gramm. Die Prägung dieser Münzen erfolgte in verschiedenen staatlichen Münzstätten, erkennbar an unterschiedlichen Münzzeichen wie A, B, C, usw.

Sammlerwert und Bedeutung

Der Sammlerwert dieser Münzen kann erheblich variieren und hängt von Faktoren wie dem Zustand der Münze (Erhaltungsgrad), dem Prägejahr und der Seltenheit bestimmter Prägevarianten ab. Münzen in sehr gutem Zustand oder mit seltenen Prägestättenzeichen können besonders wertvoll sein. Der historische Kontext und die Verbindung zu einer bedeutenden historischen Persönlichkeit und Epoche erhöhen zudem den immateriellen Wert dieser Münzen für Sammler und Geschichtsinteressierte.

Die 20 Mark Goldmünze Wilhelm II ist nicht nur ein Stück finanzieller Geschichte, sondern auch ein Zeuge der politischen und gesellschaftlichen Entwicklungen des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts in Deutschland. Ihr Wert für Sammler wird durch ihren historischen Kontext und ihre künstlerische Ausgestaltung weiter gesteigert.