Sie haben Fragen zu unseren Artikeln?
Wir beraten Sie unter der Rufnummer:
0951 / 30 29 77 2

Wir sind für Sie erreichbar von
Mo-Fr 10:00-13:00 Uhr
und 14:00 bis 17:00 Uhr
Sa 10:00-13:00 Uhr
Ist ein Artikel nicht verfügbar? Kein Problem, sprechen Sie uns einfach an und wir prüfen ob wir den gewünschten Artikel kurzfristig beschaffen können. Zum Kontaktformular
20 Mark - Deutschland
 
20 Mark - Deutschland
Wilhlelm I. v. Preußen (div. Jahrgänge)
528,00 €  
Steuerbefreit nach § 25c UStG
zzgl. Versand
 
Art-Nr. AGKG-DMK-20MWID
Lieferzeit 5-7 Tage* 5-7 Tage*
 
Menge


Edelmetall:
Gold
Feingewicht:
7,16 gr.
Herkunftsland:
Deutschland
Hersteller:
Münzprägeanstalt Deutschland
Feingehalt:
900 / 1000
Nennwert:
20 Mark
Jahrgang:
verschieden
Art:
geprägt
Produktart:
Münze
Erhaltung:
ss-vz
Durchmesser:
22,50 mm
Dicke:
1,40 mm

20 Mark - Wilhelm I (Preußen)

Historischer Kontext

Die Goldmünze 20 Mark Preußen Wilhelm I gehört zu den prägnanten Zeugnissen der deutschen Numismatik des 19. Jahrhunderts. Geprägt wurde sie während der Regentschaft von Kaiser Wilhelm I., der von 1861 bis 1888 König von Preußen war und ab 1871 auch der erste deutsche Kaiser des Deutschen Reiches wurde. Diese Münzen wurden in einer Zeit bedeutender politischer und wirtschaftlicher Veränderungen in Deutschland geprägt, die unter anderem durch die Gründung des Deutschen Kaiserreichs im Jahr 1871 und die damit einhergehende industrielle Expansion gekennzeichnet war. Die Prägungen begannen im Jahr 1871 und liefen bis zum Todesjahr Wilhelms I. im Jahr 1888.

Beschreibung der Münze

Die 20 Mark Goldmünze Wilhelm I. hat einen Durchmesser von etwa 22,5 Millimetern und wiegt 7,965 Gramm, bestehend aus 900/1000 Teilen Gold. Auf der Vorderseite ist das Porträt von Kaiser Wilhelm I. zu sehen, oft umgeben von der Inschrift „WILHELM DEUTSCHER KAISER KÖNIG V. PREUSSEN“. Die Rückseite zeigt den gekrönten Adler, das Wappen des Deutschen Reiches, umgeben von der Inschrift „DEUTSCHES REICH“, dem Nennwert „20 MARK“ und dem Prägejahr. Die Münze zeichnet sich durch eine hohe Prägequalität und Detailtreue aus, was sie zu einem beliebten Objekt unter Sammlern macht.

Sammlerwert und Bedeutung

Der Sammlerwert der 20 Mark Goldmünze Wilhelm I. kann je nach Zustand, Jahrgang und Seltenheit variieren. Münzen in sehr gutem Erhaltungszustand oder solche aus selteneren Prägejahren können erhebliche Preise auf dem Sammlermarkt erzielen. Diese Münzen sind nicht nur wegen ihres materiellen Goldwerts geschätzt, sondern auch als historische Artefakte, die Einblicke in die politische und wirtschaftliche Geschichte Deutschlands des späten 19. Jahrhunderts bieten. Sie symbolisieren die Ära der deutschen Kaiser und sind ein fester Bestandteil der numismatischen Sammlungen, die sich auf das Deutsche Reich konzentrieren.

Die Goldmünze 20 Mark Preußen Wilhelm I. ist somit ein faszinierendes Sammlerstück, das sowohl von numismatischer als auch von historischer Bedeutung ist. Sie spiegelt die Macht und Präsenz des deutschen Kaiserreichs unter Wilhelm I. wider und bleibt ein geschätztes Objekt für Münzsammler und Geschichtsinteressierte gleichermaßen.